Unsere Arbeit

Holzen im Wald
Das Heizen mit Holz ist die älteste Art der Wärmegewinnung. In ihrer simplen Form ist sie auch heute noch von elementarer Bedeutung.
Vor allem wegen steigender Energiepreise und Rohstoffknappheit bei den herkömmlichen Energien (Öl, Erdgas) gewinnt Holz auch in unseren Breiten wieder eine größere Bedeutung und Wichtigkeit.
Das Angebot an Holz ist groß und vielfältig:
Allen bekannt ist das Brennholz als Energieholz. Bei der Brennholzherstellung werden Bäume gefällt, gerückt, an Ort und Stelle gesägt, grob gespalten und dann als Scheite oder Rundlinge aufgeschichtet. Zum Brennholz zählen auch die Schwarten aus dem Restholzbereich.


Als Kaminholz eignen sich besonders Eiche, Birke, Buche und das Holz von Obstbäumen. Die Lagerung von Kaminholz sollte im Freien sein, dabei sollte das Holz gut belüftet werden. Am besten eignet sich ein Überdachtes Regal, so dass das Kaminholz regensicher untergebracht ist.

 

Es gibt z.B. Birke die in Wohnorten stehen und zu viel Schatten geben so dass man sie gerne endvernen möchte!

Es gibt keine Möglichkeit sie zu fällen da kein Platz vorhanden ist, für dieses Problem gibt es auch eine eigene Variante.

 Mehr dazu auf den Fotos unten.



Impressum | Datenschutz | Sitemap
© © Gebrüder Kunz